Technisches Hilfswerk
OV Clausthal-Zellerfeld
  Home » Sonstige Aktivitäten » Jahresabschlußfeier 2015 Suche:
Wir über uns
Einheiten
Jugend
Fahrzeuge
Einsätze
Übungen
Sonstige Aktivitäten
Presse
Helfervereinigung
Links
Kontakt
 
Intern

2015-11-28
Jahresabschlußfeier 2015


   

Zu seiner diesjährigen Jahresabschlussfeier hat der Ortsverband Clausthal-Zellerfeld des Technischen Hilfswerks
in die Mensa der TU Clausthal eingeladen.
Neben seinen Helferinnen und Helfern konnte der Ortsbeauftragte Frank Moritz, auch zahlreiche Gäste aus Verwaltung,
der Polizei, DRK und FFW begrüssen. Besonders herzlich begrüsste er die Helfer des Ortsverbandes Bad Honnef,
mit dem eine jahrelange Patenschaft gepflegt wird und die Helfer des Ortsverbandes Moers.

In seinem Jahresbericht ging Frank Moritz auf die zahlreichen Aktivitäten und Einsätze des Ortsverbandes ein. Dabei
wurde sehr deutlich, wie wichtig die ehrenamtliche Arbeit und die Zusammenarbeit mit anderen Hilfsorganisationen ist.
Als jüngstes Beispiel sei hier der Einsatz in der Rehbergklinik in St. Andreasberg genannt,wo in kurzer Zeit die Klinik
für die Flüchtlinge eingerichtet werden musste. Diese Leistung wurde auch mit den Grussworten durch den stellvertre-
tenden Landrat, Herr Horst Brennecke und dem Vertreter der Berg und Universitätsstadt Clausthal Zellerfeld gewürdigt.
Insgesamt hatten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes im Jahr 2015 ca 15000 Stunden ehrenamtliche Arbeit
geleistet. Dafür bedankte sich Frank Moritz bei seinen Helfern. Ein besonderer Dank galt auch den Arbeitgebern der
Helfer, die diese ehrenamtliche Tätigkeit unterstützen.

Am Ende seines Jahresberichtes konnte Frank Moritz noch einige Helfer besonders auszeichnen und ehren.
Für zehnjährige Tätigkeit im Technischem Hilfswerk wurden Timo Ilsemann und Timo Reinert, für fünfundzwanzig Jahre
Hans Jörg Sekler und für vierzig Jahre Günter Wooge geehrt.

Mit dem THW Helferzeichen in Gold wurde Marcel Hess ausgezeichnet.

Für besondere Verdienste konnten Karl Spindeck jun.,Wolfgang Bremer, Joachim Niebaum, Karl Beermann und
Irmgard und Gerd Reinert ausgezeichnet werden.

   
   

   
   

   
   

   
   

   
   

   
   

Unsere verspäteten Helfer haben immerhin die Krawatte angelegt.   
Unsere verspäteten Helfer haben immerhin die Krawatte angelegt.