Technisches Hilfswerk
OV Clausthal-Zellerfeld
  Home » Einsätze » Gemeinsame Aktion vom Rehazentrum Oberharz und dem THW Clausthal-Zellerfeld Suche:
Wir über uns
Einheiten
Jugend
Fahrzeuge
Einsätze
Übungen
Sonstige Aktivitäten
Presse
Helfervereinigung
Links
Kontakt
 
Intern

2015-07-25
Gemeinsame Aktion vom Rehazentrum Oberharz und dem THW Clausthal-Zellerfeld


   

Am Samstag den 25.Juli 2015 nach 20 Uhr, als das Sturmtief "Zeljko" über Norddeutschland hinweg fegte,
kam ein Hilferuf aus dem Rehazentrum Oberharz von Betreuern einer Gruppe Jugendlicher, die ihr Zelt
verloren hatten. Es wurde sozusagen vom Winde verweht und so durchnässt, das es an diesem Abend
nicht mehr nutzbar war. Die Jugendlichen waren somit ohne Bleibe.

Nach kurzem Telefonat zwischen dem Verwaltungsdirektor des Rehazentrums und dem ehemaligen lang-
jährigen Ortsbeauftragten des THW Jochen Niebaum, handelte das THW unbürokratisch schnell und machte
seinem Name alle Ehre. Binnen weniger Minuten waren sechs Personen einsatzbereit.
(Karl und Benjamin Spindeck, Erich Koch, Timo Reinert, Markus Gabas und Jochen Niebaum).

Die Gruppe wurde kurzerhand in die Unterkunft des THW umquartiert und dort mit Feldbetten etc. versorgt.
Die Rückmeldung aus Clausthal kam noch am gleichen späten Abend.

Es ist nicht selbstverständlich und umso höher einzuschätzen, dass Ehrenamtliche untereinander nicht nur
vertrauensvolle und gute Beziehungen pflegen, sondern sich auch gegenseitig aufeinander verlassen können.

Die Verpflegung der Gruppe, mit Betreuern ca. 20 Personen, wäre am Sonntag ebenso gewährleistet gewesen,
wie die weitere Sicherstellung der Unterkunft. Die Gruppe selbst, Schüler einer Schule aus Berlin und deren
Betreuer bestanden aber darauf am Folgetag die Zelte wieder herzurichten und ihren Aufenthalt im Harz fortzu-
führen. Diese Vorfälle sind zwar selten, aber der Verwaltungsdirektor des Rehazentrums regt an mit den ent-
sprechenden Institutionen und der Stadt an einem Tisch Präventionsabsprachen zu treffen, um auch weiterhin
schnelle, gegenseitige Hilfe leisten zu können. In diesem Fall hat sich das THW und die Stadt Clausthal-Zellerfeld
von seiner besten Seite als Helfer in der Not gezeigt.