Technisches Hilfswerk
OV Clausthal-Zellerfeld
  Home » Sonstige Aktivitäten » Neuer MTW Zugtrupp Suche:
Wir über uns
Einheiten
Jugend
Fahrzeuge
Einsätze
Übungen
Sonstige Aktivitäten
Presse
Helfervereinigung
Links
Kontakt
 
Intern

2008-09-20
Neuer MTW Zugtrupp


   
Am 20.09.2008 wurden bei der Firma Mosolf GmbH & Co. KG im Technik und Logistikzentrum Kippenheim 21 neue Mannschaftstransportwagen (MTW) Zugtrupp (ZT) vom Typ Renault Master an das Technische Hilfswerk übergeben. Die beteiligten Ortsverbände aus dem gesamten Bundesgebiet, Geschäftsstellen und Landesverbände kamen nach Kippenheim, um ihre neuen Fahrzeuge zu übernehmen.

Vor der feierlichen Übergabe von Renault an die THW Leitung und anschliessend an die Ortsverbände wurde eine technische Einweisung durchgeführt. Die Mitarbeiter von Renault führten die Einweisung in das Serienfahrzeug Renault Master Combi, und die Mitarbeiter der Firma Mosolf in die THW-spezifischen Fahrzeugaufbauten durch.

Der neue MTW ZT ist ein Renault Master Combi 2,5 dCi in der Ausführung L2H2 (mittlerer Radstand mittleres Hochdach). Das Fahrzeug hat ein Gesamtgewicht von 3,5t. Der Turbodiesel-Direkteinspritzer mit Common-Rail-Einspritztechnik leistet 107 kW (146 PS) und ist mit einem Partikelfilter ausgestattet. Die Kraftübertragung erfolgt über das vollautomatisierte Quickshiftgetriebe. Zur Ausstattung gehören unter anderen eine verstärkte Federung, das Komfortpaket mit elektrischen Fensterhebern, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln und eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung. Zur Sicherheitsausstattung gehört ESP und eine Antriebsschlupfregelung. Auch eine Anhängerkupplung ist montiert.

Zur Sonderausstattung, verbaut durch die Firma Mosolf, gehört eine Sondersignalanlage mit Balken vorn auf dem Dach, sowie eine dritte Rundumleuchte hinten links. Frontblitzer sind im Kühlergrill, Lautsprecher in dem vorderen Stoßfänger sowie Seitenmarkierungsleuchten und Tagfahrlicht verbaut. Im Fond des Master sind zwei Dreier-Sitzbänke in entgegengestzter Richtung und ein Klapptisch verbaut. Zusätzliche Innenleuchten sind für einen funktionellen Arbeitsplatz vorhanden. Eine Zusatzheizung und ein Dachlüfter sorgen fürs Klima. Eine Funkkombiantenne 2m+4m mit 4m Band Funkgerät und FMS Technik und 2m Band Vorbereitung sowie eine Digitalfunkantenne mit Vorbereitungssatz ist vorhanden.

Hinter der dritten Sitzreihe trennt ein verstellbares Gitter die Mannschaft von der Ausrüstung im Laderaum. Auch schützt ein zusätzliches Gitter die Seitenscheiben von innen. Hier ist auch eine Platte mit Halterungen für Werkzeuge und zusätzliche Ausstattung vorhanden.