Technisches Hilfswerk
OV Clausthal-Zellerfeld
  Home » Presse » THW in Orkannacht nicht angefordert Suche:
Wir über uns
Einheiten
Jugend
Fahrzeuge
Einsätze
Übungen
Sonstige Aktivitäten
Presse
Helfervereinigung
Links
Kontakt
 
Intern

2007-01-23
THW in Orkannacht nicht angefordert


Während der Orkan "Kyrill" in ganz Deutschland tobte, waren über 330 THW Ortsverbände und unzählige andere Hilfsorganisationen tagelang im Einsatz. Leider unterschätzte der Krisenstab in Goslar die bevorstehende Bedrohung, so dass die Ortsverbände Clausthal und Goslar nicht angefordert wurden, auch die für solche Einsätze ausgerüstete Räumgruppe des OV Clausthal wurde nicht angefordert. Die laut Zeitungsberichten "Allein auf sich gestellten" Kameraden der freiwilligen Feuerwehr forderten keine Unterstützung an. Im Rahmen der Gefahrenabwehr hätte das THW als Einsatz- und Katastrophenschutzorganisation nach der Einsatzoption 3111 (Unwetter und Orkanschäden) angefordert werden können.


Das schwere Räumgerät bleib in der Halle, Helfer mussten die Schäden im Fensehen betrachten
Das schwere Räumgerät bleib in der Halle, Helfer mussten die Schäden im Fensehen betrachten








Text:
   

Bild:
OV Clausthal (oben)
Goslarsche Zeitung (unten)