Technisches Hilfswerk
OV Clausthal-Zellerfeld
  Home » Einsätze » Baumsprengung der "Dicken Tannen" in Hohegeiß Suche:
Wir über uns
Einheiten
Jugend
Fahrzeuge
Einsätze
Übungen
Sonstige Aktivitäten
Presse
Helfervereinigung
Links
Kontakt
 
Intern

2001-10-06
Baumsprengung der "Dicken Tannen" in Hohegeiß


Durch das Forstamt Braunlage bekam der OV Clausthal den Auftrag 9 Fichten durch Sprengung zu fällen.


Die mehr als 300 Jahre alten Baumriesen waren seit über 10 Jahren abgestorben und drohten nun unkontrolliert auf die Wanderwege des Naturdenkmals 'Dicke Tanne' zu stürzen. Aufgrund des schlechten Zustandes und den enormen Ausmaßen der Tannen (Durchmesser in 1m Höhe: 1,00m bis 1,80m; Höhe ca. 50m) war es den Waldarbeitern nicht mehr möglich die Bäume mechanisch zu fällen.

Unter der Leitung vom Sprengberechtigten Stefan Kiesewalter wurden so mittels Bohrgerät über 60 Sprenglöcher in die Fichten gebohrt und mit bis zu 4kg Sprengstoff besetzt.

Einer der Bäume wurde in 4m Höhe gesprengt, um den seltenen Anblick den Wanderern zumindest teilweise erhalten zu können.